FAQ

Ein paar häufig gestellte Fragen.


Ja, es gelten dieselben Anforderungen an den Exchange Server wie bei einer on-premises Installation. Wichtig ist, dass die Einrichtung eines Service Benutzers durch den Anbieter möglich ist (andernfalls kann nur der authentifizierte Benutzer synchronisiert werden).

Nein, die Synchronisation geht nur in Richtung Exchange -> STARFACE.

Wichtig: Der Connector wird auf einem Windows-PC oder einem Windows-Server installiert. Dieser soll im selben physischen Netzwerk wie die STARFACE stehen und soll (aus Performancegründen) nicht über eine WAN Verbindung auf die STARFACE zugreifen. Auf Seite des Exchange Servers werden alle Versionen von 2007 Service Pack 1 aufwärts unterstützt, sowie alle Office365 Accounts.

Kontakte die durch die Schnittstelle in das STARFACE Adressbuch gespeichert wurden sind für den Benutzer read-only. Der entsprechende Button zum Bearbeiten ist in der STARFACE Weboberfläche deaktiviert, d.h. der Kontakt kann nicht bearbeitet werden.

Nein. Die Schnittstelle benötigt die EWS (Exchange Web Services). Diese wurden von Microsoft erst mit Service Pack 1 für Version 2007 eingeführt.

Nichts. Die Kontakte in der STARFACE sind bereits in der STARFACE gespeichert und stehen auch weiterhin zur Verfügung. Sobald die Schnittstelle wieder korrekt arbeitet werden die zwischenzeitlichen Änderungen synchronisiert.

Ja. Pro STARFACE Anlage wird eine Lizenz benötigt. Alle Lizenzen müssen dieselbe Edition verwenden, wobei sich diese nach der Gesamtzahl aller STARFACE Benutzer richtet.